Donnerstag, 26. November 2009

Mal wieder eine Schieberseife

Im November 2008 war es soweit, ich siedete meine Mittelmeerseife im Rahmen des ersten Duftseifenschiebers im NSF, deren Organisatorin ich auch war. Ich liiiebe duftende Seifen über alles :-)

Die Region rund ums Mittelmeer verbinde ich vorallem mit viel Sonne, dem Meer natürlich und ausgedehnten Pinienwäldern (zumindest dort, wo ich ab und an urlaube ). So waren die Farben schnell gefunden: Indigo fürs Meer, Fichtennadelgrün für die Wälder sowie Sunshine Yellow und ein wenig Blütenorange für die Sonne. Ähnlich ging ich bei den Düften vor - für die Sonne die PÖs Kumquat (noch vom alten Kerzenmeister - ich liebe diesen Duft und überlege ernsthaft, mir den nachbauen zu lassen) und Bergamot, fürs Meer PÖ Aqua Tangerine und für die Wälder Oregon Pine Needle. An Ölen wählte ich: Babassu, Palmkern, Olivenöl, Zitronenöl auf Sonnenblumenbasis, Avocado- und Sojaöl. Zusätzlich hab ich etwas geriebene Zitronenschale in den Seifenleim gegeben und 2 EL Mascarpone.

Eigentlich plante ich ja eine Schichtseife. Aber wie das Leben so spielt: Soll ein Seifenbrei schnell andicken, macht er dies natürlich nicht. Und so kippte ich mehr oder weniger frustriert den Seifenbrei farblich sortiert in eine mit Luftpolsterfolie ausgelegte Dachrinne. Die so enstandene Marmorierung gefällt mir nun doch ganz gut. Schaut selbst:


1 Kommentar:

  1. Schöne Seife! Da würd ich gern mal dran schnuppern :)
    LG, Salomé

    AntwortenLöschen